- Bücher, Bücher und ... -

 

Roda Roda - Rote Weste und Monokel

Rote Weste und Monokel - Ein Buch von Alexander Roda Roda (Alexander Rosenfeld) mit Illustrationen von Hans Traxler soll hier als Beispiel für Literatur stehen.
(Zsolnay Verlag, Wien 1999, ISBN-10 3552049428, ISBN-13 9783552049420, gebunden, 248 Seiten)

Klar, es dreht sich nicht jede Geschichte in deren Titel der Begriff Weste erscheint gleich um das Gute Stück.

Doch auch hier zählt für mich die Quelle als Inspiration oder um es mit einem anderen Zitat auszudrücken: "Keiner
hat eine weiße Weste". Die philosophische Dimension dieses Kleidungsstücks einmal in den Mittelpunkt zu stellen sei der Anlass.

Die einzige Weiße Weste in meinem Bestand ist übrigens aus deutschem Leinen (1996) und Bedarf als Pflege das Sonnenlicht. Bezeichnend oder?

Die Reise einer Weste

Die Weltreise einer Fleeceweste von Wolfgang Korn

Auch wird das Kleidungstück zum Gegenstand einer wahrlich Philosophischen Diskussion - der Globalisierung. Vom Ursprung der Rohstoffe über die Benutzung im gewollten Gebrauchszweck bis zum Ende als Müll, nimmt der Autor uns als Leser mit um die ganze Welt.

Wo andere Reisen und sich eine Weste mitbringen unternimmt hier Wolfgang Korn mit Hilfe der Bilder von Birgit Jansen den gelungenen Versuch das Produkt "Weste" nachzuvollziehen.

(bloomsbury taschenbuch, 1.Auflage 10.03.12, ISBN-10: 3833350954, ISBN-13: 978-3833350955, broschiert, 172 Seiten)